Favicon

Seit ein paar Jahren gibt es diese kleinen Grafiken neben der Web-Adresse in der Adressleiste der Browser: das Favicon. Es ist klein und fein und hat einen enormen Wiedererkennungswert. Wenn ich im Browser meine Favoriten nach einer bestimmten Website durchsuche, habe ich dabei eigentlich immer ein bestimmtes Favicon im Kopf. Denn auch hier in den Favoriten sind diese kleinen Grafiken eine grosse Hilfe. Favicons werden sie in einer Größe von 16 x 16 oder 32 x 32 Pixel erstellt. Das Erstellen kann  natürlich mit jeder Bildbearbeitungs-Software geschehen, aber das Abspeichern im *.ico – Format ist nicht so weit verbreitet. Photoshop hat es – logisch. Am einfachsten sind sicher die Favicon-Generatoren, welche Online zur Verfügung stehen:



  http://www.degraeve.com/favicon/


  http://www.favicongenerator.com/


Das Favicon gehört eigentlich in das Root-Verzeichnis Ihrer Webseite, also dort wo auch die Startseite liegt. Sie können natürlich beim Einbinden in den html-Code auch mit einer Pfadangabe arbeiten. Es besteht sogar die Möglichkeit, für jede einzelne Seite Ihrer Webpräsenz ein eigenes Favicon zu gestalten.

 

Hier sehen Sie, wie der Favicon im head-Bereich Ihres html-Codes eingebunden wird:

 

<html>
<head>
<title>Homepage</title>
<link rel="shortcut icon" href="myfavicon.ico" >
</head>

<body></body>

</html>

 

Sie können das Favicon auch in einem Ordner Ihres Root-Verzeichnisses ablegen:

 

<link rel="shortcut icon" href="bilder/myfavicon.ico" >

 

Oder im Verzeichnis einer anderen Webseite:


<link rel="shortcut icon"

http://www.homepage.de/sonstiges/myfavicon.ico.


Falls Sie ein paar Anregungen brauchen, lohnt sich ein Blick in folgende Galerie:

 

  http://www.drweb.de/weblog/weblog/?p=401